Step-Aerobic – Schritte und Übungen zu Musik

Step-Aerobic ist eine Variante von Aerobic – einem Ausdauertraining, das in den 1960er Jahren entwickelt wurde und seitdem weltweit viele Anhänger gefunden hat. Bei der Sportart werden zu aktivierender Aerobic-Musik rhythmische Übungen gemacht. In der Regel wird Aerobic in einer Gruppe praktiziert, die von einem Trainer angeleitet wird. Der Trainer steht frontal zu den Teilnehmern und zeigt mit Bewegungen und Worten an, welche Schritte und Drehungen als nächstes gemacht werden sollen. Dabei entsteht oft eine Choreographie, kurz Choreo, also eine Abfolge von verschiedenen Übungen. Beim Step-Aerobic wird zusätzlich ein Brett verwendet.

Der sogenannte Step ermöglicht eine größere Bandbreite an Übungen und pusht den Kalorienverbrauch. Mit Step-Aerobic kann man überflüssige Pfunde gezielt loswerden und den Körper straffen. Jeden Mittwochabend wird es laut und lustig in der Talsand-Sporthalle. Dann liegen zahlreiche Stepbretter bereit und flotte Musik ertönt. Die Frauen um Christel Brosch, langjährige Übungsleiterin beim TSV Blau-Weiß 65 Schwedt e.V., steht bereit und hat immer eine neue Choreographien parat, um ihre Frauen ordentlich ins Schwitzen zu bringen. Eine Stunde lang geht es dann hintereinander weg, ab und zu muss man schon mal zum Handtuch greifen und einen Schluck trinken. Mit der abschließenden Entspannung sind dann doch alle geschafft und freuen sich schon auf das nächste Mal.

Dieser Beitrag wurde unter Turnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.